Bildungsministerin Feußner- Gespräch des Vorstandes am 13.04.2022

Der Vorstand der Vereinigung hatte am Rande der Tagung der Bundesdirektorenkonferenz im März in Kiel die Ministerin um einen Gesprächstermin gebeten.
Dieser Termin fand nach entsprechender Abstimmung statt, ferienbedingt konnte nur der Vorsitzende der Vereinigung anwesend sein.
Einige Grundaussagen seien hier wieder gegeben:
Die Lehrerversorgung wird uns weiter und in noch stärkerem Maße beschäftigen.
Auch vor diesem Hintergrund betrachtet die Ministerin die Umsetzung der aktuellen SEPL-VO mit großer Aufmerksamkeit. Sie zeigte sich informiert und wies darauf hin, dass die Verordnung vielfältige Möglichkeiten eröffnet.
Zum Thema zeitliche Ressourcen für Schulorganisation und Schulleitung verwies die Ministerin auf den Koalitionsvertrag und die bevorstehende Ausschreibung von 50 weiteren Schulassistentenstellen.
Auch nach dem Auslaufen der Testung auf das Coronavirus wird es eine wissenschaftlich begleitete Erhebung zum Infektionsgeschehen in jeweils einer Schule jeder Schulform in jedem Landkreis geben.

Steffen Schmidt